• 30 Jul
    Sommerferien 00:00 to 00:00

 

Aktuelles zu "Corona"

Die Wilhelm-Hauff-Schule ist bis zum 03. Mai 2020 geschlossen. Ab 04. Mai 2020 werden Schüler der Klassen 8 und 9 nach den bekannten Hygienevorschriften vormittags beschult. Ganztagesbetrieb findet nicht statt. Alle anderen Klassen werden vorerst weiter von den Klassenlehrern mit Aufgaben für zu Hause versorgt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Klassenlehrer ihres Kindes oder direkt an die Schule.

Einige wichtige Anmerkungen:

  • Bedeutende Informationen erhalten Sie direkt von der Schule und vom Klassenlehrer Ihres Kindes. Deshalb ist es wichtig, dass wir eine aktuelle Telefonnummer von Ihnen haben. Bitte teilen Sie uns Änderungen Ihrer Telefonnummer sofort mit!
  • Teilen Sie uns bitte auch sofort mit, falls ihr Kind oder ein Mitglied Ihrer Familie sich mit dem Corona-Virus angesteckt hat!

Sollten Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte in der Schule. Sollten Sie niemanden erreichen, rufen wir auf jeden Fall zurück.

Notrufnummer

In dringenden Notfällen, falls in der Schule niemand zu erreichen ist: 0157 34401027

 

In der letzten Zeit hat sich die Klasse 8 im „Welt – Zeit – Gesellschaft“- Unterricht mit dem Thema Globalisierung beschäftigt. Aus diesem Grund waren wir umso glücklicher, dass die Bekleidungsfirma Gota in Tailfingen sich bereit erklärte, eine Führung durch ihre Textilfirma durchzuführen.

Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Geschäftsführer Rudolf Loder wurden wir direkt in die Produktionsstätte geführt, die auf den ersten Blick wie ein Museum wirkte. In einem großen Raum mit altem Dielenboden erwarteten uns einige Rundwirkmaschinen aus den Jahren 1900 – 1960. Hier beschrieb uns Herr Loder kenntnisreich und detailliert die Technik der Maschinen und den Herstellungsprozess der benötigten Stoffe.

Anschließend wurden wir noch durch die weiteren Bereiche der Firma geführt und durften sogar den Näherinnen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Zum Abschluss sahen wir im firmeneigenen Kino einen Film über die Zusammenarbeit mit einem Berliner Designer.

Die außergewöhnliche Qualität und die einzigartige Produktion führen bis jetzt zu einer sehr hohen Nachfrage, die sogar bis zu Hollywoodfilmen reicht. Die freundliche Führung durch die Herstellungsprozesse bot den Schülern nachhaltige Eindrücke und Informationen über die Textilindustrie von damals und heute.

Anmeldung

Zum Seitenanfang